Wie setze ich eine Design-Vorlage richtig um?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie setze ich eine Design-Vorlage richtig um?

    Hallo Zusammen,

    wie es aussieht habe ich eine Denkblockade, im Zusammenhang mit dem umsetzen von komplexeren App-Layouts.
    Und zwar habe ich folgende Verständnisprobleme:
    • Muss ich wirklich, für jede Auflösung (ldpi, mdpi, hdpi, ...) ein neues XML-Layout anlegen, um es für die Auflösung zu optimieren?
    • Wenn ich Nicht-Vektorgrafiken verwende, wie finde ich die optimale Bild-Größe für die entsprechende Auflösung?
    • Gibt es eine von Google ("Nativ") bereitgestellte Möglichkeit das Design Prozentual zu gestalten, um z.B. die Höhe eines Views abhängig von der Breite seines Eltern-Elementes zu definieren?
    • Gibt es ein Tool, um ein mdpi Layout auf ldpi, hdpi, etc. zu konvertieren?
    Derzeit nutze ich oft LinearLayouts mit Gewichten, wo mir aber schon die IDE auf die Finger haut, wenn die Hierarchie zu tief geht.
    Alternativ, nutze ich auch ein eigens entwickeltes Layout-ViewGroup, welches mir erlaubt mit Mathematischen ausdrücken das Layout der App zu beschreiben oder programmiere via Erweitern der ViewGroup-Klasse die Anordnung der Views im Code.
    Beides stemple ich persönlich als Unschön/Falsch ab, da ich davon ausgehe, dass Google dafür sicherlich eine Alternative anbieten würde.


    "Supporting Multiple Screens" und co. sind mir bekannt, jedoch habe ich wirklich eine Denkblockade, was das angeht.
    Ich hoffe ihr könnt mich hierbei "erleuchten" und nimmt mich nicht zu sehr in die Mangel. O:-)
  • Hi,

    1. nein du musst nicht für jede auflösung ein neues layout machen. Android skaliert das automatisch, aber bei sehr großen unterschieden wie z.b. Smartphone und Tablet, sollte man dann schon ein weiteres Layout anbieten. die ldpi etc. Ordner sind eher für Grafiken gedacht die man für die verschiedenen auflösungen zur verfügung stellt, denn die können nicht vergrößert werden ohne doof auszusehen.

    2. Android sucht sich aus den dpi ordnern automatisch die grafiken heraus.

    3. Das macht Android automatisch wenn du mit der EInheit 'dp' arbeitest. Android skaliert automatisch anhand der Bildschirmgröße.

    4. Ein solches Tool ist nicht notwendig, aber für bilder gibt es das.

    In der Regel kann man mit Linear, Relative und Scrolllayout jedes Design bauen ohne hunderte verschachtelte layout tags zu haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ben ()