USB Debugging mit Eclipse unter Linux Ubuntu

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • USB Debugging mit Eclipse unter Linux Ubuntu

    Hey Leute,
    Der Titel sollte schon alles sagen, unter Windows war es kein Problem, doch leider ist der "Google USB Driver" nicht mit Linux Kompatibel.
    Ein AVD habe ich schon halbherzig zum laufen bekommen.
    Halbherzig deswegen, weil das Device es gerade mal schafft 2 - 3 Frames die Sekunde aus zu spucken.

    Habt ihr den ein oder anderen Tipp, wie ich das hin bekommen kann?
    Am liebsten natürlich die USB Version
  • Hi Fischkralle,

    Ich konnte es selber nicht ausprobieren, aber folgender Hinweis:

    Dieses Dokument sagt, für Linux ist kein USB-Treiber nötig: developer.android.com/studio/run/win-usb.html

    Stattdessen kannst du diese Schritte durchlaufen: https://developer.android.com/studio/run/device.html


    Hilft dir das weiter?


    youtu.be/p3wmLvxVomk

    Aktuelles YouTube-Projekt. Eine Lern- und Mitmachserie zum Thema Mobile Development. Wir bauen eine Bewerbungs-App.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von geekdevelopment () aus folgendem Grund: falschen Link ausgetausct.

  • So,
    ich bin etwas weiter gekommen.
    Ich habe im Ordner:
    /etc/udev/rules.d/
    Die Datei:
    51-android.rules
    angelegt und in diese folgende Zeile eingetragen:
    SUBSYSTEM=="usb", ATTR{idVendor}=="04e8", MODE="0666", GROUP="plugdev"
    den idVendor habe ich auf "04e8" gestellt, was für Samsung Geräte steht.
    Eine Liste der verschiedenen Hersteller gibt es hier:
    developer.android.com/studio/run/device.html#VendorIds

    Nun habe ich das nächste Problem. Eclipse meldet mir:
    The selected resource cannot be launched.
    Errors occurred during the build.
    Errors running builder 'Android Package Builder' on project 'Dexter'.
    sun/misc/BASE64Encoder


    Workspace habe ich schon gewechselt. Und auch das gesamte SDK neu installiert.
    Leider alles ohne Erfolg.....
  • Nein,
    zwingend ist es nicht.

    Habe jetzt auch mal das Android Studio auf die Platte gezogen.
    Sieht alles ganz gut aus. In der AVD konnte ich die App ohne weitere Einstellungen
    starten.
    Mit dem Handy gibt es da noch ein kleines Problem. Allerdings hat das nichts mehr mit der
    Verbindung zu tun.
    Auf meinem Handy habe ich Lolipop im API Level 21.
    Das genutzte SDK ist jedoch auf Lolipop im API Level 22.
    Bin gerade dabei mir die richtige Version auf den Rechner zu ziehen und dann sollte alles funktionieren.

    Schade, dass es mit Eclipse nicht funktioniert hat. Aber so lerne ich wenigstens noch eine neue
    IDE kennen.
    :)

    Auch wenn das Ziel knapp verfehlt wurde, danke ich dir doch für die Hilfe.
  • So,
    habe mir nun das SDK Lolipop [API Level21] geladen und das ganze gestartet.
    Erst gab es einige Probleme mit der:
    values-v23.xml
    und der
    values-v24.xml
    Doch nach ein wenig hin, her und wieder zurück, konnte ich auch das Problem in den Griff bekommen.
    Aktuell kann ich nun über das Android Studio mit meinem Handy debuggen.

    PS.: Ein Aufwand wie für Eclipse, mit dem Anlegen der
    51-android.rules
    Datei, war nicht nötig.
  • Unter linux brauchst du gar keinen treiber installieren, denn die treiber sind in den kernel einkompiliert. DIe verbindung mit dem handy sollte eigentlich out of the box funktionieren.

    Ich hab aber mehrere Fragen:
    1. Warum Eclipse und nicht android studio?
    2. Hast du denn das Android SDK auf dem PC?
    3. gib in der cmdline einfach mal 'adb devices' ein und zeig hier ob dein smartphone gefunden wird.

    LG.
  • @Ben
    zu 1 ) Eclipse ist einfach die Umgebung mit der ich mich am besten auskenne und auch am liebsten mit arbeite. Habe jetzt aber auf Android Studio gewechselt.
    zu 2 ) Ja, das SDK habe ich natürlich bei mir auf dem Rechner.
    zu 3 ) Mein Smartphone wird gefunden. Bin jetzt ja mit dem Android Studio auf dem Ding am schreiben.

    Also so gesehen funktioniert nun alles. Doch leider nicht in Eclipse. Aber ich denke nicht, dass mir diese Tatsache im Weg stehen wird.