Smartphone als Bluetooth-Transreciver - Klinken-Anschluss?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Smartphone als Bluetooth-Transreciver - Klinken-Anschluss?

    Hallo,

    da es mein erster Post ist erstmal was zu mir:
    Ich komme selbst aus der IT, bin aber kein Programmierer (obwohl ich durchaus in der Lage bin ein kleines Programm zu schreiben oder Programme zu ändern). Mit Andoid kenne ich mich nur wenig aus. Insgesamt übersteigt mein Problem meine Fähigkeiten bei weitem, weshalb ich hier nachfragen möchte.

    Jedes Handy hat einen Klinkeanschluss für ein Headset (also Mic Input + Stereo Output). Außerdem hat jedes Handy Bluetooth.
    Musik oder Daten vom Handy an ein Device zu senden ist ja kein Problem. Auch ist es möglich eine Soundrouting zu betreiben um z.B. per Bluetooth Headset ein anderes Audiosignal zu empfange als am Kabel Headset.
    Ich möchte jedoch das Handy als Schnittstelle nutzen um Audio von einem per Kabel angeschlossenen Gerät via Bluetooth an ein Headset zu senden und zu empfangen.

    Hier wäre erstmal die Frage ob das überhaupt unter Android möglich ist oder ob es möglicherweise schon ein Tool dafür gibt? Unter iOS soll dies nicht möglich sein, laut einer Forumsaussage. Zu WP habe ich noch keine Aussage.


    Hintergrund:
    Es gibt für Motorradhelme wie auch für Ski, Fahrrad, Rennsport und co Interkommunikationssysteme von Helmherstellern wie auch auf Funktechnolgien spezialisierte Herstellern.
    Das ist super, allerdings habe die alle ein paar Probleme gemeinsam:
    1. Inkompatibilität zwischen den Herstellern und sogar teilw. zwischen verschiedenen Intercom Generationen eines Herstellers.
    2. Interkom Teilnehmer müssen sich koppeln. Es gibt dazu einfache Umsetzungen, aber trotzdem muss es gemacht werden und ist nicht on-the-fly möglich.
    3. Begrenzung der Interkomteilnehmer je nach System zwei bis maximal 8 Teilnehmer, soweit ich weiss.
    4. Reichweite, je nach System 200m bis 2km (Hersteller Maximalangaben).

    Wesentlich länger gibt es den kosten/lizenzfreien PMR Funk. Brauchbare Funken gibt es ab 30€/Stück, Reichweite liegt bei 1 bis 10km (unter reellen Bedingungen), Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt und es gibt keine Einwahl, Koppelung o.ä. Separierung der Teinnehmer ist über Kanäle und neunere Kanaltrennungsverfahen möglich (es stehen praktisch über 100 Kanäle zur Verfügung, wobei die Geräte in der Lage sind mehr als einen Kanal zu überwachen).
    Teilweise (!) können PMR Funken an eine Intercom per Kabel angeschlossen werden was aber die Beweglichkeit einschränken kann, am Lack oder der Kleidung oder an der Haut scheuern kann, die Anschlussbefestigung ist mangelhaft gelöst, wodurch sich das Kabel kösen kann, u.s.w.
    Bluetooth PMR Funken gibt es, aber mit saftigen Aufpreis (ab 100€). Einen PMR-Intercom-Bluetooth Adapter gibt es auch, ebenfalls saftig -> ab 70€ und sowohl bei der Bluetooth PMR Funke, als auch beim Adapter verliert man je nach System einen BT Kanal (nicht alle Intercoms bieten mehrere Bluetooth Kanäle) und man muss eine Priorisierung der Geräte vornehmen...
    Was allerdings alle Intercoms haben ist Bluetooth und was man immer dabei hat ist das Handy. So kommt eines zum anderen und daher die Idee - wobei es für so etwas noch mehr Anwendungen geben dürfte.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    VG
  • Also zunächst mal: Voice Over IP statt Intercom?

    In der Theorie ist es durchaus möglich, sowohl auf der Klinke Daten zu empfangen und zu senden als auch via Bluetooth zu kommunizieren.
    Ob und wie ein internes Routing durchzuführen ist kann ich nicht beurteilen. Zumindest in iOS wird das Routing automatisch vorgesetzt.
    Mir ist auch kein Weg bekannt unter Android zu sagen 'Wenn was bei Klinke anliegt sende zu Bluetooth und vice versa'

    Da wirst Du wohl um sehr lange sehr eingehende Lektüre nicht umhin kommen.

    Zumal der Hauptaufwand dann die Implementierung der eigentlichen Intercom Systeme werden dürfte:
    Keepalives beantworten, unnötige Befehle ignorieren, notwendige Befehle beantworten, das Sprachrouting hin und her schieben, Echo Canceller und Silencer implementieren…

    Ist ein schönes Projekt. :)
    Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
    Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
    Daraus folgt: je mehr Käse, desto weniger Käse.

    »Dies ist ein Forum. Schreibt Eure Fragen in das Forum, nicht per PN!«
  • Hallo,

    es gibt ja Tools welche einem ein Soundroutig unter Android ermöglichen. z.B. SoundAbout kann Audio verschiedenen Schnittstellen zuweisen, was wohl z.B. im Fall von Bluetooth fähigem Autoradio (für Musik) und angeschlossendem Headset für Telefonie sinvoll sein soll. Allerdings gibt es für meinen Fall scheinbar noch keine Lösung.

    Für die Implementierung hätte ich gedacht das man das vorhandene Bluetooth Profil des Handys nutzen kann und so dabei keinen Aufwand mehr hat. Das OS stellt also die BT Kommunikation bereit, nur das zu kommuniziernde Signal wird durch das Programm (bzw. den Klinkenanschluss) bereitgestellt. Interessant stelle ich mir aber z.B. die Priorisierung der Audiosignale vor (z.B. Telefonie höhste Prio, Klinke mittlere, laufende Musik niedrigste). Vielleicht habe ich auch einen Denkfehler?

    Was meinst du konkret mit VOIP statt Intercom?

    VG
  • Bei diesem Projekt hilft Raten leider überhaupt nicht, da muss man sich ransetzen und rumprobieren.
    Beziehungsweise in erster Zeit vermutlich ewig viel lesen…

    Ich meine, dass sich eine kleine Walkie-Talkie-App zur Kommunikation mit mehreren Leuten auch via Voice Over IP / SIP realisieren ließe.
    Es muss halt lediglich eine Datenverbindung bestehen, was sie aber in den meisten Gegenden ja tut.
    Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
    Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
    Daraus folgt: je mehr Käse, desto weniger Käse.

    »Dies ist ein Forum. Schreibt Eure Fragen in das Forum, nicht per PN!«