App wird nicht allen Geräten im Playstore angezeigt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • App wird nicht allen Geräten im Playstore angezeigt

    Hallo,

    wir haben eine App im Playstore, die nur auf Android 4-Geräten läuft. Wir haben nun das Problem, dass die App auf einigen Geräten nicht angezeigt wird. Wir blockieren keine Geräte mit Absicht. Da wir davon ausgehen, dass wir im Playstore selbst beim Einstellen keine Beschränkungen aktiviert haben, vermuten wir nun, dass es an der Manifest-Datei liegt.
    Im Manifest werden einige Rechte erbeten. Dort wurde auch ein uses-feature für die Kamera definiert. Das wird wohl dazu führen, dass die App nicht für das erste Nexus 7 angezeigt wird, das nur eine kleine Frontcamera mit 0,3 MP hat. Die App wird aber ebenso für Smartphones mit richtiger Backcamera (HTC One M7) nicht angezeigt. Ich möchte nicht einfach ausprobieren, ob die App nun für alle Geräte angezeigt wird, weil die App für einen Kunden im Playstore ist.
    Die App kann als Paket aus unbekannter Herkunft problemlos auf dem alten Nexus 7 installiert und benutzt werden.
    Ich muss nun herausfinden, was zu tun ist, damit die App für alle Geräte mit Android 4 im Playstore angezeigt wird. Kann mir da jemand helfen? Ich hänge eine etwas bereinigte Android-Manifest.xml an.

    Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

    Gruß
    Christoph

    XML-Quellcode

    1. <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
    2. <manifest xmlns:android="http://schemas.android.com/apk/res/android"
    3. package="*.*.*"
    4. android:versionCode="23"
    5. android:versionName="*.*.*" >
    6. <uses-permission android:name="android.permission.INTERNET" />
    7. <uses-permission android:name="android.permission.READ_CONTACTS" />
    8. <uses-permission android:name="android.permission.WRITE_CONTACTS" />
    9. <uses-permission android:name="android.permission.WRITE_EXTERNAL_STORAGE" />
    10. <uses-permission android:name="android.permission.READ_EXTERNAL_STORAGE" />
    11. <uses-permission android:name="android.permission.ACCESS_NETWORK_STATE" />
    12. <uses-permission android:name="android.permission.CAMERA" />
    13. <uses-permission android:name="android.permission.VIBRATE" />
    14. <uses-sdk
    15. android:minSdkVersion="14"
    16. android:targetSdkVersion="19" >
    17. </uses-sdk>
    18. <application ...</application>
    19. </manifest>
    Alles anzeigen
  • HTML-Quellcode

    1. <uses-permission android:name="android.permission.VIBRATE" />

    Ich bin mir sicher, dass nicht alle Geräte einen Vibrator haben. ;)
    Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
    Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
    Daraus folgt: je mehr Käse, desto weniger Käse.

    »Dies ist ein Forum. Schreibt Eure Fragen in das Forum, nicht per PN!«
  • @Marco:
    Die App wird aber ebenso für Smartphones mit richtiger Backcamera (HTC One M7) nicht angezeigt.

    Ich bin mir sicher, dass nicht alle Geräte einen Vibrator haben. ;)

    Das M7 hat ganz sicher einen Vibrator, daran sollte es also nicht liegen.
  • Hallo,

    <supports-screens /> sollte kein Problem sein. Ich habe in der Doku zu Google Play Filtern gelesen, dass alle Screens unterstützt werden, wenn <supports-screens /> fehlt und min-sdk oder target-sdk mindestens 4 ist.

    Nach Lesen der Dokumentation zu uses-permission und uses-feature habe ich herausgefunden, dass einige bei einige Permissions uses-feature Einträge impliziert sind. Das trifft z.B. auf die Kamera zu. Wenn ich also einen uses-permission-Eintrag für die Kamera habe bedeutet das automatisch, dass Geräte eine Kamera haben müssen. Das trifft nicht auf alle Persmissions zu. Ein Liste ist in der Doku zu uses-feature.
    Ich werde also für die Kamera zwei notwendige uses-feature-Einträge mit android:required="false", weil dafür der Default true ist. So sollte die Kamera nicht mehr zwingend notwendig sein, um die App zu benutzen.


    Aus

    Quellcode

    1. <uses-permission android:name="android.permission.CAMERA" />



    wird

    Quellcode

    1. <uses-permission android:name="android.permission.CAMERA" />
    2. <uses-feature android:name="android.hardware.camera" android:required="false"/>
    3. <uses-feature android:name="android.hardware.camera.autofocus" android:required="false"/>



    Ich denke aber, dass das nicht das Problem mit dem HTC One M7 lösen wird, da es eine Backcamera hat. Auch beim Nexus 7 sollte das Problem bisher nicht auftreten, weil es eine Frontcamera hat, die für die Bedingung oben bereits hätte reichen müssen.

    Wenn also jemand weitere Ideen hat, wäre ich dankbar.
  • and.dev schrieb:

    Hast du einen Playstore Link, mit dem das beobachtete Verhalten reproduziert werden kann?
    Vielleicht liegt es am verwendeten Testgerät (Custom ROM, CID aus Timbuktu o.ä.), während andere M7 nicht betroffen sind?
    Ich weiß nicht, ob ich den Link hier posten kann, weil die App für einen Kunden im Playstore ist. Da muss ich erst nachfragen.
    Zu dem HTC One M7 wurde mir gesagt, dass es Android 4.4.2 hat. Ich würde davon ausgehen, dass es ein normales Android vom Hersteller ist. Bekommen kann ich dazu leider keine genaueren Informationen.
    Auf meinem alten Nexus 7 wird die App ebenfalls nicht angezeigt und darauf ist das Original-ROM in Version 4.4.4.
  • Auf meinem alten Nexus 7 wird die App ebenfalls nicht angezeigt und darauf ist das Original-ROM in Version 4.4.4.

    Da wird es vermutlich wirklich an der Kamera scheitern, denn zB die Google-Kamera wird für mein Nexus 7 ebenfalls nicht angezeigt.
  • Nur so am Rande: Du nutzt keine Funktionen des NDK?
    Falls doch: schau mal, welche Prozessoren Du da unterstützt.
    Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
    Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
    Daraus folgt: je mehr Käse, desto weniger Käse.

    »Dies ist ein Forum. Schreibt Eure Fragen in das Forum, nicht per PN!«
  • Marco Feltmann schrieb:

    Nur so am Rande: Du nutzt keine Funktionen des NDK?
    Falls doch: schau mal, welche Prozessoren Du da unterstützt.
    Nein. NDK wird nicht verwendet.

    Es geht um die Photo App Android 4 von ALDI (play.google.com/store/apps/det…d=com.medion.aldiphotonew). Die App verwendet einige Bibliotheken, die selbst als Android Lib Projekte in Eclipse eingebunden sind. Die haben zwar Manifest-Dateien, die aber praktisch leer sind.
    Jeder Hinweis auf Geräte, auf denen die App nicht angezeigt oder unterstützt wird ist hilfreich, um das Problem einzugrenzen. Bisher weiß ich von 3 Nexus 7 (2012) und einem HTC One M7, auf denen es nicht läuft. Auf Nexus Galaxy, Samsung S2/S3, Sony Xperia Neo kann ich die App im Store sehen.
  • Es geht um die Photo App Android 4 von ALDI

    Gerade nachgeschaut: auf mein M7 würde ich es (zumindest vom PC aus) installieren können.
    Auf meinem Nexus nicht, aber das wird wie gesagt vermutlich an der Kamera liegen, die alleinige vordere wird wohl nicht als "echte" Kamera zählen.

    Wäre also die Frage, wo der Unterschied zwischen den beiden M7 liegt;
    meins ist son Standard-Ding aus einer Vertragsverlängerung, Vodafone Branding.
  • Also auf dem Nexus 5 sowie dem Galaxy Note 10.1 (2012er Version mit KitKat) ist es zu sehen. Beide haben eine geeignete Kamera.
    MfG,
    Christopher

    Eine gewisses Maß an Freundlichkeit kann man auch von Menschen im Internet erwarten.
    Das Forum basiert komplett auf der Freiwilligkeit ihrer Nutzer und diese sollen sich wohlfühlen! Daher seid bitte freundlich. Danke
  • heyen schrieb:

    Jeder Hinweis auf Geräte, auf denen die App nicht angezeigt oder unterstützt wird ist hilfreich, um das Problem einzugrenzen.

    Du siehst direkt nach dem Hochladen des APK, welche Geräte unterstützt werden und welche nicht.
    Es gibt da so ein schickes Feld mit einer Anzahl von unterstützten Geräten. Einmal auf 'Liste ansehen' klicken und Du bekommst genauere Informationen.
    (Über die Geräte, nicht über die Ursache des Ausschlusses – leider.)
    Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
    Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
    Daraus folgt: je mehr Käse, desto weniger Käse.

    »Dies ist ein Forum. Schreibt Eure Fragen in das Forum, nicht per PN!«
  • Marco Feltmann schrieb:

    heyen schrieb:

    Jeder Hinweis auf Geräte, auf denen die App nicht angezeigt oder unterstützt wird ist hilfreich, um das Problem einzugrenzen.

    Du siehst direkt nach dem Hochladen des APK, welche Geräte unterstützt werden und welche nicht.
    Es gibt da so ein schickes Feld mit einer Anzahl von unterstützten Geräten. Einmal auf 'Liste ansehen' klicken und Du bekommst genauere Informationen.
    (Über die Geräte, nicht über die Ursache des Ausschlusses – leider.)
    Danke. Das ist ein guter Tipp. Ich habe diese App selber noch nicht in den PlayStore eingestellt und sonst auch nur einmal überhaupt eine Android App in den Store gestellt.
    Ich werde dann wohl Kontakt mit demjenigen aufnehmen, der die App einstellt. Somit können wir sicher gehen, ob meine derzeitigen Änderungen etwas bewirkt haben, ohne die App tatsächlich bereit zu stellen. Außerdem erhalte ich dann wohl eine definitive Liste von nicht unterstützten Geräten, anstatt hier und da mal was zu testen.